DRUCKEN

SVA verschickt Pensionskonto und startet gemeinsam mit anderen Pensionsversicherungen Pensionskontorechner


04.06.2014

McDonald: „Pensionskonto und Pensionskontorechner ermöglichen frühzeitige Planung fürs Alter


Bis Ende Juni schreibt die SVA knapp 300.000 Selbständige mit einer transparenten Übersicht über die vorläufige Pensionshöhe an. „Mit einem einheitlichen Pensionskonto für alle Versicherten wird es möglich, alle bisherigen Pensionsansprüche ähnlich wie bei einem Sparbuch einzusehen und sich einen klaren Überblick über die Pensionsansprüche zu verschaffen“, erklärt Peter McDonald, SVA Obmann-Stv.


Für alle ab 1. Januar 1955 geborenen Österreicher gibt es nun ein einheitliches Pensionskonto. Bis Ende Juni erhalten Österreichs Selbständige per Post die Information über ihre „Kontoerstgutschrift“, das Startkapital ihres Pensionskonto. Darin berücksichtigt sind alle Pensionszeiten bis Ende 2013. Die Versicherten werden gebeten, fehlende Versicherungszeiten zu vervollständigen, damit die vorläufig errechnete Pensionsgutschrift entsprechend angepasst werden kann. Für jedes weitere Jahr ab 2014 werden 1,78 % der Beitragsgrundlage aufgebucht. 


Das neue Pensionskonto beruht auf einem klar nachvollziehbaren Anreiz-Modell, d.h. wer länger arbeitet, wird für seine Leistungen belohnt und erhält mehr Pension, bei früherem Pensionsantritt kommen Abschläge zum Tragen. „Die Versicherten können künftig jederzeit auf das klar strukturierte Pensionskonto zugreifen und ihr aktuelles Pensionsguthaben herauslesen“, so McDonald. 


Zusätzlich können Versicherte erstmals mit dem Pensionskontorechner frühzeitig die Pensionshöhe je nach Jahr des Pensionsantritts vorahnen. Der Unterschied in der Pensionshöhe liege beispielsweise beim Pensionsantritt mit 62 Jahren im Vergleich zum Pensionsantritt fünf Jahre später mit 67 bei 44 %, so McDonald. „Das Pensionskonto gekoppelt mit dem in die Zukunft blickenden Pensionskontorechner ist eine der bedeutendsten sozialpolitischen Weichenstellungen der letzten Jahrzehnte und bringt Transparenz, Planbarkeit und Sicherheit. So kann jeder Versicherte individuelle Entscheidungen frühzeitig treffen.“ 


Mehr Informationen rund ums Pensionskonto

Versicherte können ihr Pensionskonto mit Bürgerkarte oder Handysignatur online unter www.neuespensionskonto.at abfragen oder zukünftig über FinanzOnline einsteigen. Der neue Pensionskontorechner ist unter www.pensionskontorechner.at für alle Versicherten verfügbar.


SVA-Hotline für konkrete Fragen zum Pensionskonto: 05 08 08-3073; Fragen können auch per E-Mail an pensionskonto@svagw.at gestellt werden.

 

Rückfragehinweis:

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Gerhard Schumlits
Tel. Nr. 05 08 08/3466 DW
E-Mail: gerhard.schumlits@svagw.at