DRUCKEN

Wechselhaftes Wetter? Erkältungen vorbeugen!

Viele hat es wegen dem wechselhaften Wetter in den vergangenen Wochen mit einer Erkältung erwischt – damit uns das nicht (noch einmal) passiert, können wir mit folgenden Tipps vorsorgen:

Erkaeltung_vorbeugen_FB.png

Zwiebellook

Gerade bei dem jetzigen Wetter ist es gut, mehrere Schichten an Kleidung zu tragen – um für jede Temperaturschwankung gewappnet zu sein.

Eine Schicht an Kleidung an- oder ausgezogen macht für die Gesundheit, besonders in dieser Zeit, einen großen Unterschied. 

Auf warme Füße achten

Warme Füße regen die Durchblutung im ganzen Körper an, genauso wie die der Schleimhäute im Hals- und Rachenraum.

Greifen wir daher zu warmem Schuhwerk, Socken oder Strümpfen – denn wer dauerhaft kalte Füße hat, wird schneller krank. 

Ausgewogene Ernährung, Vitamin C und Zink

Durch genügend Flüssigkeit und abwechslungsreiche Nahrung wird der Körper mit einer Vielfalt von Vitaminen und Mineralstoffen versorgt, die das Immunsystem stärken. Wichtige Nährstoffe wie z.B. Vitamin C sind vor allem in Obst und Gemüse enthalten, das auch die Abwehrzellen und die Aktivität des Immunsystems unterstützt.  

Für einen guten Energiehaushalt und ein starkes Immunsystem ist auch Zink zuständig. Das Spurenelement ist in rotem Fleisch, Meeresfrüchten, Milchprodukten, Nüssen, Hülsenfrüchten oder Vollkornprodukten enthalten.

Damit beugen wir Zinkmangel vor, der häufig ein Grund für eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte und Leistungsabfall ist. 

Über den Tag verteilt werden außerdem zwei bis drei Liter Flüssigkeitszufuhr empfohlen. Dazu eignen sich besonders Tees, wie beispielsweise Ingwer-, Lindenblüten- oder Zitronentee.  

Erholung

Der Körper regeneriert sich in Ruhepausen. Viel Stress und ein dauerhaft hektischer Alltag wirken sich negativ auf unser Immunsystem aus. Daher ist es wichtig, regelmäßige Ruhe- und Erholungsphasen einzulegen. Genügend Schlaf und wenn möglich Pausen zwischendurch werden deshalb empfohlen. 

Sport

Regelmäßiger Sport stärkt Kreislauf und Immunsystem. Aber Achtung: Auch zu viel Sport kann den Körper schwächen und den Körper anfälliger für Infekte machen. 

Beim Händewaschen die Seife nicht vergessen

Regelmäßiges Händewaschen mit Seife stoppt Erkältungsviren.  

Wechselduschen

Wechselduschen beleben, entgiften, verbessern den Blutkreislauf und sorgen für eine höhere allgemeine Leistungsfähigkeit. Während der Dusche einfach heißes und kaltes Wasser abwechseln - und zwar jeweils ein bis zwei Minuten lang. Je heißer bzw. kälter, desto besser (aber natürlich bitte nicht verbrennen). 

Luftfeuchtigkeit

Die häufigste Ursache einer Erkältung in den Wintermonaten ist trockene Luft. Nicht genügend gelüftete Räume sorgen dafür, dass die Schleimhäute der Atemwege austrocknen und somit anfälliger für Krankheitserreger werden. Deswegen am besten stündlich für ein paar Minuten Lüften und am besten eine kleine Wasserschale auf die Heizung stellen, das beugt trockener Luft vor. Die Wasserschale bitte regelmäßig austauschen – sonst bilden sich Bakterien.

 

Mit diesen Tipps sind wir gewappnet – wir wünschen Ihnen alles Gute in der Herbstzeit!