DRUCKEN

Adventzeit ist Keksezeit

Adventzeit ist Keksezeit: Ob Zimtsterne, Vanille-Kipferl oder Husarenkrapferl - wir haben in unserem Blog gesunde Weihnachtskeksrezepte für Sie zusammengesucht:

Weihnachtszeit_ist_Keksezeit.png

Vollkorn-Husarenkrapferl 

Zutaten für ca. 30 Stk.

1 Becher Mandeln (gerieben)
1 Becher Haferflocken (fein)
1 Becher Vollkornmehl
0,5 Becher neutrales Öl
0,5 Becher Ahornsirup
1 Prise Salz
3 Esslöffel Fruchtmarmelade

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 180 Grad Umluft vorheizen. Mandeln und Haferflocken vermengen und entweder in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab fein mahlen. (Achtung, wenn Sie einen Pürierstab verwenden, decken Sie die Schüssel am besten mit einem Küchentuch ab damit die Haferflocken nicht hinausspringen).
  2. Mehl, Öl, Ahornsirup und Salz hinzufügen und zu einem Teig vermengen. Walnussgroße Kügelchen aus dem Teig formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen mit jeweils etwa 2cm Abstand.
  3. Mit dem Daumen sanft eine kleine Mulde in jede Kugel drücken und diese mit einem Klecks Marmelade füllen. Anschließend die Kekse 15-20 Minuten im Ofen backen, abkühlen lassen und genießen! 

Zimtsterne (Vegan, Glutenfrei) 

Zutaten für ca. 50 Stk

2 Tassen (290g) Haselnüsse
½ Tasse (90g) Kokosblütenzucker
3 Esslöffel Flohsamenschalen
2 Teelöffel Zimt
½ Teelöffel Backpulver
1-2 Pirse Salz
1/4 Tasse Wasser

Für die Glasur

1/4 Tasse (60g) Kokosmus
  15g Kakaobutter

Zubereitung

  1. Das Backrohr auf 180°C (Ober-/ Unterhitze) vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Haselnüsse zu feinen Krümeln mahlen und sie in eine mittelgroße Schüssel geben. Die verbliebenen trocknen Zutaten hinzuschütten und gut durchrühren.
  3. Das Wasser in die Schüssel füllen und das ganze verrühren bis es sich gut vermischt hat. Den Teig auf ein großes Stück Backpapier geben, ein weiteres Stück Backpapier oben drauflegen und den Teig auf einen halben Zentimeter Dicke ausrollen.
  4. Mit der Plätzchenform die Sterne ausstechen und auf dem Backblech verteilen. Den übrig gebliebenen Teig zu einer Kugel kneten und auf das Stück Backpapier legen. Mit dem weiteren Stück Backpapier belegen und erneut ausrollen, um weitere Plätzchen auszustechen. Das Ganze wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist.
  5. Das Blech in den Ofen stellen und ca. 8 bis 10 Minuten backen. Die Plätzchen gut abkühlen lassen bevor die Glasur aufgetragen wird.
  6. Für die Glasur alle Zutaten in einem kleinen Gefäß im warmen Wasserbad schmelzen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen bis es wieder etwas dickflüssiger wird. Mit Hilfe eines Teelöffels einen kleinen Tropfen in der Mitte des Sternes verteilen und die Glasur in die Ecken ziehen.
  7. Das Ganze gut abkühlen lassen bis sich die Glasur gesetzt hat und die fertigen Plätzchen in einem luftdicht verschlossenen Gefäß an einem kühlen und trocknen Ort aufbewahren. Die Glasur wird bei Raumtemperatur etwas weich. 

Low-Carb-Kipferl

Zutaten für ca. 60 Stück

250g Mandelmehl
200g Butter
125g Mandeln (gemahlen)
3 Eigelb
150g Xylit
1 Schote Vanille
1 Messbecher Backpulver

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen, 2 Bleche mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Butter und Mandeln mit Eigelb, Xylit und Backpulver verrühren und dann das Mark der Vanilleschote dazugeben.
  3. Teigflädchen von der Größe eines 1-Euro-Stücks zu Rollen formen, zu Halbmonden biegen, auf den Blechen verteilen.
  4. Kipferln 10 Minuten backen.
  5. Xylit im Mixer zerkleinern, bis es wie Puderzucker aussieht (Alternative: Erythrit)
  6. Kipferln auskühlen lassen, in Puderxylit wenden und zur Lagerung in eine Dose legen.