DRUCKEN

Tipps, wie du im Alltag nicht aufs Wasser trinken vergisst

Ausreichend Wasser zu trinken, ist wichtig für Körper und Gesundheit – doch im hektischen Alltag vergisst man oft auf den Griff zum Wasserglas. Diese Tipps helfen dir dabei, genügend Flüssigkeit zu dir zu nehmen: 

Glas_Wasser.jpg

Tipp 1: Morgens mit einem Glas Wasser starten

Über Nacht verliert der Körper Flüssigkeit. Ein Glas lauwarmes Wasser auf nüchternen Magen tut nicht nur dem Wasserhaushalt etwas Gutes – auch der Stoffwechsel wird so angeregt.

Tipp 2: Am Schreibtisch einen Wasserkrug bereitstellen

Wenn du einen Wasserkrug griffbereit am Schreibtisch stehen hast, trinkst du automatisch mehr. So hast du auch den Überblick, wie viel Wasser du bereits getrunken hast. Setz dir ein Trink-Ziel und achte darauf, dieses auch in stressigen Phasen einzuhalten.

Tipps 3: Geschmack ins Wasser bringen

Wasser alleine ist dir zu langweilig? Deswegen musst du jedoch nicht zu Softdrinks greifen: Bringe mit Gurkenscheiben, Melonenstücken oder Minze Geschmack in deinen Wasserkrug.

Tipp 4: Trink-Apps und Erinnerungen

Wer seinen Alltag gerne am Smartphone organisiert, kann sich in seinem Terminkalender Erinnerungen stellen, um ein Glas Wasser zu trinken. Spezielle Trink-Apps wie „Aqualert“ berechnen sogar anhand deines Körpergewichts deinen empfohlenen Tagesbedarf und erinnern dich per Push-Benachrichtigung daran, Wasser zu trinken.

Tipp 5: Wasser zum Mitnehmen

Nicht nur am Schreibtisch – auch unterwegs hilft es, eine Wasserflasche griffbereit zu haben. Eine kleine Glasflasche lässt sich beispielsweise immer und überall wiederbefüllen und vermeidet so unnötigen Plastikmüll.